#sinnvoll

#sinnvoll Um die finanzielle Allgemeinbildung von jungen Erwachsenen zu
stärken, hat die TeamBank bereits 2007 die Stiftung „Deutschland im Plus“
gegründet. Sie hilft auch jungen Geflüchteten, sich mit der „Finanzkultur“ im
neuen Land zurechtzufinden.

Auf dem Weg zum Erwachsenwerden übernehmen Jugendliche immer mehr
Verantwortung für sich selbst. Dazu gehört auch, umsichtig mit dem eigenen Geld
umzugehen. Denn eine der Hauptursachen für Überschuldung bei den unter 25-
Jährigen ist unüberlegtes Kaufverhalten.

Die Stiftung „Deutschland im Plus“ klärt auf und informiert zusammen mit
Kooperationspartnern gezielt zu Überschuldungsursachen. Das aktuellste
Stiftungsprogramm „Fit in finance – strong for life“ ist speziell auf junge Geflüchtete
zugeschnitten. Es wird Mitarbeitern von sozialen Einrichtungen und
Flüchtlingsunterkünften sowie Lehrern von Integrationsklassen kostenlos zur
Verfügung gestellt. Damit sollen wichtige Regeln im Finanzleben erklärt und
mögliche Stolpersteine direkt aus dem Weg geräumt werden.

Salim lebt seit zwei Jahren in Deutschland und nimmt gerade an „Fit in finance –
strong for life“ teil. Die deutsche Sprache beherrscht er schon recht gut und hat auch
einen Plan für seine Zukunft: „Ich möchte nach dem Schulabschluss im nächsten Jahr
eine Ausbildung beginnen und dann möglichst schnell eine eigene Wohnung finden.“
Aber was muss man bedenken, wenn man eine Wohnung mietet? Im Unterricht der
Stiftung lernt Salim unter anderem, was es mit Nebenkosten, Kalt- und Warmmiete
auf sich hat. Auch zu seinem Ausbildungsgehalt erhält er wichtige Informationen,
zum Beispiel über die Sozialversicherung und die Gehaltszusammensetzung. „Ich
habe aber auch Dinge gelernt, die ich schon jetzt gut gebrauchen kann. Besonders
hilfreich war es, zu erfahren, was ich bei einem zu teuren Mobilfunkvertrag tun
kann.“

Sicher über das eigene Budget zu verfügen, ist ein wichtiger Schritt hin zur
Selbstständigkeit. Es gibt viele junge Menschen wie Salim, denen das Angebot der
Stiftung „Deutschland im Plus“ weiterhilft. Dafür – ebenso wie in anderen
Lernmodulen rund um das eigene Geld – engagieren sich bundesweit viele
zertifizierte Referenten. Sie leisten einen sinnvollen Beitrag für das Zusammenleben
in unserer Gesellschaft.