Geschäftsbericht 2020

Grußwort des Vorstands

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

liebe Aktionäre, liebe Geschäftspartner,

 

wir könnten an dieser Stelle mit dem Thema beginnen, das beinahe das ganze Jahr 2020 dominiert hat. Nachdem aber zu Corona schon ganz viel gesagt und geschrieben wurde, beginnen wir gleich mit unserem individuellen Jahresrückblick. Eins vorweg: Wir blicken zufrieden zurück und mit vollem Engagement und großer Schaffenskraft nach vorne. Unser Augenmerk lag im vergangenen Jahr vor allem darauf, unsere Kundinnen und Kunden in einer herausfordernden Situation bestmöglich zu unterstützen. Die von der TeamBank auf den Weg gebrachten Maßnahmen zur Zahlungserleichterung linderten die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie für die Betroffenen. Wir waren auch in dieser besonderen Zeit als geschätzter und kompetenter Ansprechpartner immer für unsere Kundinnen, Kunden und Partner da, ganz egal ob persönlich oder digital.

Es bleibt auch in diesen ungewissen Zeiten unser Ziel, als Kompetenzzentrum für modernes Liquiditätsmanagement, gemeinsam mit den Genossenschaftsbanken in Deutschland und Österreich, nachhaltig und profitabel zu wachsen. Trotz der Herausforderungen durch die Ausbreitung des Corona-Virus und der wirtschaftlichen Konsequenzen, wird die Konsumfreude dadurch langfristig nicht gebremst. So zeigt eine aktuelle Studie des Bankenfachverbands, dass jeder dritte Haushalt in Deutschland auf Finanzierungen setzt, um sich Wünsche zu erfüllen. Dieser Anteil ist trotz Corona konstant geblieben.

Langfristiger Beitrag zur Zukunftssicherung der Genossenschaftsbanken

Die TeamBank profitiert von einem zukunftsfähigen Geschäftsmodell und besetzt gemeinsam mit ihren Partnern einen hochattraktiven Markt. Dies belegen die insgesamt 962.000 Kundinnen und Kunden – von denen wir 18.000 im Jahr 2020 neu hinzugewonnen haben. Dass mittlerweile jeder zehnte Neukredit in Österreich ein fairer Credit ist, veranschaulicht unsere anhaltende Wachstumsdynamik in diesem wichtigen Markt. Unsere Provisionszahlungen in Höhe von insgesamt 295 Millionen Euro an unsere Partnerbanken in Deutschland und Österreich leisten somit einen langfristigen Beitrag zur Sicherung des profitablen Wachstums des genossenschaftlichen Sektors.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten wir unsere enge Partnerschaft mit den Genossenschaftsbanken noch weiter vertiefen. So entschieden sich insgesamt 41 Banken neu für die Zusammenarbeit mit uns beziehungsweise reaktivierten diese. Auf erfreuliche 48 Punkte steigerten wir trotz eines herausfordernden Umfelds erneut unseren Net Promoter Score (NPS) – eine Kennzahl für die Kundenbegeisterung – um einen Punkt gegenüber dem Vorjahr.

Mit unserem Mitgliedervorteil fördern wir aktiv das Modell der Teilhaberschaft der Volksbanken Raiffeisenbanken. Damit stärken wir die Bindung unserer Kundinnen und Kunden zu „ihrer“ Bank vor Ort und tragen dazu bei, dass mittlerweile mehr als jeder fünfte Einwohner Deutschlands Mitglied einer Genossenschaftsbank ist. Es freut uns daher besonders, dass wir letztes Jahr die Schwellenwerte von insgesamt über 200.000 neu gewonnener und über eine Million geförderter Mitglieder der Genossenschaftsbanken in Deutschland seit Start des Mitgliedervorteils vor über acht Jahren überschreiten konnten.

Als dauerhafter Liquiditätsbegleiter täglich relevant

Um für unsere Kundinnen und Kunden in ihrem täglichen Leben relevant zu bleiben, werden wir diese gemeinsam mit unseren Partnerbanken nicht nur bei einem konkreten Kreditanlass unterstützen, sondern bei ihrem persönlichen Liquiditätsmanagement langfristig begleiten. So bieten wir seit dem vergangenen Jahr die Möglichkeit an, die Finanzreserve losgelöst von einem easyCredit oder dem fairen Credit abzuschließen. Der zusätzliche Finanzpuffer ist für unsere Kundinnen und Kunden umgehend nutzbar – auch für spontane Anschaffungen. Die Finanzreserve kann jederzeit in Sekundenschnelle per SEPA-Echtzeitüberweisung telefonisch, im Kundenportal, per App oder selbstverständlich auch persönlich beim Berater vor Ort selbstständig durch die Kundinnen und Kunden abgerufen werden.

Mittlerweile nutzt fast jede zweite Kundin bzw. jeder zweite Kunde unsere digitalen Serviceangebote, wie beispielsweise bei der Änderung der Adressdaten in unserem Kundenportal oder in der App. Das zeigt, dass unsere digitalen Lösungen bei der Zielgruppe ankommen und rege genutzt werden. Es freut uns daher sehr, dass unser Kernprodukt easyCredit wieder unter den besten Ratenkrediten 2020 vertreten ist. Das Ergebnis von 4,9 von 5 Sternen bei den eKomi & BankingCheck Awards ließ uns erneut einen Platz auf dem Siegertreppchen ergattern.

Losgelöst von Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, gewinnt die digital-persönliche Beratung zunehmend an Bedeutung. Der im letzten Jahr in Deutschland und Österreich eingeführte Telefonkredit bietet den Beraterinnen und Beratern unserer Partnerbanken die Möglichkeit, den gemeinsamen Kundinnen und Kunden auch zu Zeiten physischer Kontaktbeschränkungen digital-persönlich nah zu sein. Dieser Vertriebsweg funktioniert sowohl über das KundenDialogCenter als auch über die telefonische Beratung direkt aus der Filiale oder dem Homeoffice.

Mit der innovativen Teilzahlungslösung ratenkauf by easyCredit bietet die TeamBank zudem eine einfache und anwenderfreundliche Finanzierungsoption für den boomenden E-Commerce-Markt und den Point of Sale an. Neben den beiden bewährten Kanälen haben wir im Sommer letzten Jahres einen zusätzlichen Vertriebsweg für individuelle Produkte im Direktvertrieb ausgerollt, welcher unser Produkt ratenkauf by easyCredit noch flexibler in der Anwendung macht.

Wir wirken nachhaltig in vielen Facetten

Ein gelungenes Beispiel dafür, wie digitale Innovationen und Umweltschutz konkret miteinander kombiniert werden können, ist die im Spätsommer 2020 eingeführte Lösung zum digitalen Vertragsabschluss in den Filialen unserer Partnerbanken in Deutschland und Österreich. Mit dieser smarten und kundenorientierten Anwendung können nicht nur sehr viele Seiten Papier gespart werden, sondern die Genossenschaftsbanken gewinnen ebenso wertvolle Zeit, die sie in ihre Kundinnen und Kunden investieren können. Zudem darf die TeamBank seit September 2020 das Label der Europäischen Union – „Eco-Management and Audit Scheme (kurz EMAS)“ in Bezug auf das Umweltmanagement tragen und sich als Mitglied des Umweltpakts Bayern bezeichnen.

Ein weiteres Projekt mit Nachhaltigkeitsbezug, das im vergangenen Jahr verwirklicht wurde, verschaffte den ausrangierten Laptops der TeamBank ein zweites Leben. Im Rahmen einer Kooperation wurden diese dem gemeinnützigen Unternehmen „AfB – Arbeit für Behinderte“ übergeben, das die Geräte zum ressourcen- und umweltschonenden Wiedergebrauch aufbereitete. Der dadurch realisierte Erlös ging zu 100 Prozent an die im Jahr 2007 von der TeamBank gegründete gemeinnützige Stiftung „Deutschland im Plus“. Die Stiftung setzte im Jahr 2020 den Fokus auf die Digitalisierung ihres Angebots für finanzielle Bildung: Ganz neu können sich Schulklassen in einem virtuellen Klassenraum mit ihren Finanzen beschäftigen und anhand abwechslungsreicher Medien einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld erlernen. Die beliebte Unterrichtseinheit „Konsum geplant – Budget im Griff“ wird nun bundesweit zusätzlich zu den Präsenzveranstaltungen digital angeboten. So leistet die Stiftung „Deutschland im Plus“ auf den unterschiedlichsten Wegen einen wichtigen Beitrag zur Überschuldungsprävention.

Ein attraktiver und innovativer Arbeitgeber in der Metropolregion Nürnberg

Auch in der breiten Öffentlichkeit wird unser Unternehmen als einer der attraktivsten Arbeitgeber der Metropolregion Nürnberg wahrgenommen. So hat sich die TeamBank im Jahr 2020 erneut dem Arbeitgeberwettbewerb „TOP JOB“ gestellt und dabei eine Platzierung unter den Besten erreicht.

Der Erfolg der TeamBank beruht auf dem außergewöhnlichen Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihnen gilt daher unser besonderer Dank. Auch im Jahr 2021 haben wir uns fest vorgenommen, als Kompetenzzentrum für modernes Liquiditätsmanagement gemeinsam mit den Genossenschaftsbanken weiter profitabel zu wachsen. Dabei stehen insbesondere der Paradigmenwechsel vom anlassbezogenen Kreditverkauf hin zur dauerhaften Liquiditätsbegleitung sowie der weitere Ausbau unserer digital-persönlichen und digitalen Kanäle in unserem Fokus. In diesem Zusammenhang kommt dem Aufbau einer zukunftsfähigen Steuerung über alle Vertriebswege eine wachsende Bedeutung zu. Diese Maßnahmen bilden das Fundament, um auch im neuen Jahr für unsere Partner, Mitglieder, Kundinnen und Kunden die erste Wahl im Liquiditätsmanagement zu sein.

Beste Grüße

 

Frank Mühlbauer                     Christian Polenz