Finanzen: In Hamburg ist die Stimmung bundesweit am besten

  • Überdurchschnittlicher Optimismus auch in Bayern, Bremen und Berlin
  • Konsumlust und Nachfrage nach Finanzierungen kehren mit der Aufhebung der Beschränkungen zurück

In Hamburg sind die Menschen mit Blick auf ihre finanzielle Lage im Bundesvergleich am positivsten gestimmt, gefolgt von Bayern, Bremen und Berlin. Am kritischsten wird die Lage in Sachsen-Anhalt, Thüringen und dem Saarland eingeschätzt. Das geht aus dem TeamBank-Liquiditätsbarometer hervor, das im Rahmen einer repräsentativen Studie ermittelt wird. Dafür wurden Anfang des Jahres mehr als 3.000 Bundesbürgerinnen und Bundesbürger befragt.

Das Barometer misst die Stimmung in der Bevölkerung und kombiniert dabei die Einschätzungen der derzeitigen und der zukünftigen finanziellen Situation. Durch die Coronakrise sank der Wert bundesweit im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte auf einen Stand von 13,5 Punkten. Das ist das niedrigste Ergebnis seit dem Beginn der jährlichen Erhebung im Jahr 2013. Vor einem Jahr hatte der Liquiditätsindex noch 27,75 Punkte erreicht – nach einem Höchststand im Jahr 2019 mit 31,25 Punkten.

Stadtstaaten schneiden besser ab als die meisten Flächenländer

Mit Blick auf die einzelnen Regionen unterscheiden sich die Ergebnisse des Liquiditätsbarometers zum Teil stark. In Hamburg ist die Stimmung mit einem Wert von 21,2 Punkten am optimistischsten. Dahinter folgen die Bundesländer Bayern (16,5), Bremen (16,2) und Berlin (14,7). Am pessimistischsten ist die Einschätzung mit einem Wert von 5,2 Punkten im Saarland, gefolgt von Thüringen (7,0) und Sachsen-Anhalt (8,5).

„Wenngleich die Stadtstaaten statistisch besser als die meisten Flächenländer abschneiden, hat die Coronakrise die Stimmung bundesweit eingetrübt“, sagt Frank Mühlbauer, Vorstandsvorsitzender der TeamBank AG. „Mit der anziehenden Konjunktur, den gesunkenen Inzidenzen und dem steigenden Impftempo kehrt der Optimismus zunehmend zurück. Das führt dazu, dass der Konsum und damit auch die Nachfrage nach unkomplizierten Finanzierungen wieder deutlich steigen.“

Fast jeder zweite Befragte aus Hamburg ist mit Blick auf Finanzen optimistisch

Wenn die Befragten auf ihre derzeitige finanzielle Lage blicken, ist Bayern sogar führend. 76 Prozent der Menschen im Freistaat beschreiben ihre momentane Situation als „gut“ oder „sehr gut“. Auch Hamburg und Bremen liegen mit je 69 Prozent über dem Bundesdurchschnitt von 67 Prozent. Die Menschen in der Elbmetropole blicken dafür besonders zuversichtlich in die Zukunft. 45 Prozent von ihnen erwarten, dass sich ihre finanzielle Situation in drei bis fünf Jahren verbessert. Dahinter folgen Bremen und Berlin mit je 41 Prozent. Bundesweit teilen hingegen nur 36 Prozent diese Zuversicht.

„Aufgrund der Corona-Maßnahmen mussten sich in den vergangenen Monaten viele Menschen beim Konsum stark einschränken“, sagt Mühlbauer. „Deshalb werden viele Anschaffungen nachgeholt. Das gilt besonders für Regionen, wo die Menschen gut durch die Krise gekommen sind und optimistisch in die Zukunft blicken.“

Marc-Olivier Weber

Pressesprecher TeamBank AG

marc-olivier.weber@teambank.de
+49 911/ 53 90 – 12 45