Ein Ort der Begegnung

Juli 2021. Ein Team macht sich auf den Weg zu einem besonderen Ort, zu Fuß und bepackt mit Handschuhen und Müllsäcken. Die Mission: Plogging! Das Ziel: Eine Bank.

„Im Frühjahr 2021 wurde unser DialogCenter-Team neu gegründet. Da ein persönliches Kennenlernen in Zeiten von Homeoffice lange nicht möglich war, haben wir beschlossen dies bei einem gemeinsamen Ausflug nachzuholen. Inspiriert von unserer TeamBank-Blühpatenschaft, entschieden wir uns für eine Wanderung zum Scherauer Hof. Frei nach dem Motto ‚Allein ist man stark, gemeinsam unschlagbar‘ haben wir uns mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet auf den Weg zu dieser ominösen Bank gemacht. Unsere Mission dabei: ‚Plogging‘ – Wandern und dabei fleißig Müll aus der Natur einsammeln“, erklärt Melanie Kießling, Teammitglied und Mitinitiatorin der Aktion.

Eine wunderbare Idee, um sich als Team nach vielen Monaten des Homeoffice wieder zu begegnen und dabei etwas für die Umwelt zu tun. Der Ort der Begegnung hat zudem einen speziellen Kontext.

Was ist eine Blühpatenschaft und was hat es mit dieser Bank auf sich?

„Die TeamBank hat für 2021 die Blühpatenschaft für einen bunten halber Hektar Natur in der Scherau übernommen. Ein wunderschöner Ort – wie gemacht, um dem Thema Biodiversität und Nachhaltigkeit nachzuspüren“, erläutert Daniel Seemann, Nachhaltigkeitsbeauftragter der TeamBank.

Und Frau Bock, Inhaberin vom Scherauer Hof ergänzt: „Wir glauben fest daran, dass das Ursprüngliche und vor allem die Verbindung zur Landwirtschaft, gerade jetzt, wieder Zukunft hat. Wir können gemeinsam Großes bewegen und ich freue mich auf die Besucher der TeamBank Mitarbeiter an ihrer Teambank und dass wir ihnen viele schöne Momente in der Natur schenken dürfen.“

Mitten auf einer Blühwiese in der mittelfränkischen Scherau, da steht sie also: Unsere Bank, die Teambank. Damit die Wiese auch von Nicht-Insidern gefunden werden kann, gibt es sogar eine entsprechende Markierung auf Google Maps.

Und ganz im Sinne der Begegnung stand auch das Frühstück mit unserem CEO Frank Mühlbauer. In vielerlei Hinsicht ein weiteres Highlight im Zeichen des Austausches, der Biodiversität und Nachhaltigkeit.